Hochzeitsfotografie

   

Tierquälerei

Das Glück des Brautpaares soll nicht zum Unglück für die "Glücksbringer" Hochzeitstauben werden!

Wir machen uns große Sorgen um die als Hochzeitstauben angebotenen Tiere von "Pseudozüchtern".  Vermehrte Anrufe des Ordnungsamtes und des Standesamtes bei uns nach Hochzeiten mit weissen Tauben begründen diese Sorgen.
Diese sogenannten "Züchter" überlassen die Tauben nach dem Auslassen bei der Hochzeit sich selbst. Nun sind Zuchttauben nicht in der Lage, sich selbst zu versorgen. Sie verbleiben an Ort und Stelle vor dem Standesamt, verhungern und verdursten ohne Wasser und Futter sehr langsam und qualvoll.

Leider macht sich niemand Gedanken darum, was mit diesen lebendigen Wesen nach ihrem Einsatz passiert.

Natürlich handelt es sich hierbei NICHT um unsere Tauben!

Bitte beachten Sie bei der Bestellung von Hochzeitstauben diese ganz wichtigen Punkte, damit Ihre Feier nicht zur Qual für die Tiere wird:

 

  • Der Züchter muss einem Deutschen Verband für Brieftaubenzüchter angeschlossen sein und jede Taube muss mit einem Ring markiert sein.
  • Seriöse Züchter haben die Tauben zusätzlich mit einem Telefonring markiert, so dass eine verirrte Taube ggf. direkt beim Finder abgeholt werden kann.
  • Es handelt sich um reinrassige Brieftauben. Aus ca. 800 Rassen findet nur diese den Weg wieder nach Hause!

Leider ist das Wetter ein Faktor, den wir nicht beeinflussen können. Sollte sich erst vor Ort das schlechte Wetter einstellen (bei starken Regenfällen, Gewitter, Nebel ) behält sich der Züchter das Recht vor, die Tauben nicht fliegen zu lassen.  Diese Bedingungen dienen nur zum Wohle der Tauben. In Zeit von Oktober bis April haben die Tauben Winterpause.

Ersparen Sie sich die Probleme mit dem Ordnungsamt und bestellen Sie Ihre Tauben nur bei einem seriösen Züchter und leben Sie in dem guten Gewissen, dass Ihre Glücksbringer wieder heile nach Hause fliegen können und nicht verenden müssen. Vielen Dank!